VMware Workstation, VM lässt sich nicht starten!

checkboxblue

Sie starten eine virtuelle Maschine in der VMware Workstation und nichts passiert, sie erhalten auch keine Fehlermeldung oder die Meldung dass die Policy der virtuellen Maschine zu alt ist?

Dieses Fehlerbild lässt sich wie folgt beheben:

  • Suchen Sie in dem Ordner der VM nach einer Datei mit der Endung .vmpl und löschen sie diese
  • Starten Sie die VM erneut

Es erscheint nun folgende Fehlermeldung “Error while loading this virtual machine’s policies: A required file was not found”

  • Öffnen Sie im Ordner der VM die .vmx Datei mit einem Editor
  • Suchen Sie nach folgende Zeilen und löschen Sie die Einträge für
    • policy.vm.mvmtid = “52 d6 6f f9 f3 36 0f 9f-31 da 9f f5 90 7b ce 76″
    • policy.vm.managedVMTemplate = “TRUE”
    • policy.vm.managedVM = “FALSE”
  • Speichern Sie die Datei und starten die VM erneut

… die VM sollte jetzt wieder ohne Probleme laufen.

Autostart Ordner bei Windows 8, Windows 10 und Server 2012

toolsred

Wo finde ich den Autostart Ordner bei neuen Windows Versionen? Da wo bei früheren Versionen die Autostart Ordner über das Kontextmenü des Startmenüs erreichbar waren herscht jetzt gähnende Leere!

So findet ihr ganz einfach die Autostart Ordner für den Benutzer bzw. alle Benutzer, die Befehle funktioneren bei folgenden Windows Betriebssystemen: Windows 7, Windows 8, Windows 10, Server 2008 R2, Server 2012!

Autostart Ordner für den momentan angemeldeten Benutzer:

  • Win + R für den Ausführen Dialog
  • shell:Startup [Enter], es öffnet sich der passende Ordner im Windows Explorer

Autostart Ordner für alle Benutzer (AllUsers):

  • Win + R für den Ausführen Dialog
  • shell:Common Startup [Enter], es öffnet sich der passende Ordner im Windows Explorer

USB Stick funktioniert nicht mehr

checkboxyellow

Wenn der USB Stick vom System erkannt wird, sich aber nicht formatieren lässt heißt das noch lange nicht dass der Stick defekt ist. Eine Möglichkeit diesen wieder zum Leben zu erwecken werde ich kurz beschreiben.

Führen Sie jetzt nacheinander folgende Befehle aus:

  1. WIN-Taste+R drücken
  2. diskpart [ENTER]
  3. list disk [ENTER]
  4. select disk [DEINE DISK ZB. „select disk 0“] [ENTER]
  5. attributes disk clear readonly [ENTER]
  6. clean [ENTER]
  7. create partition primary [ENTER]
  8. format fs=ntfs [ENTER]

ACHTUNG: führen Sie diese Befehle nur aus wenn Sie sich sicher sind dass Sie das richtige Laufwerk (Disk) ausgewählt haben. Erstellen Sie immer ein Backup!

Bootloader von Windows reparieren

checkboxorange

Wenn Ihr Rechner nicht mehr startet und die Meldung 'BOOTMGR ist missing' anzeigt, dann muss der Bootloader repariert oder wieder hergestellt werden.
Hierzu müssen Sie Windows von CD/DVD/USB-Stick starten. Nach der Sprachselektion wählen Sie den Punkt 'Computerreparaturoptionen'. Wählen Sie jetzt 'Verwenden Sie Wiederherstellungstools…' und klicken auf weiter. Jetzt wählen Sie bei den angezeigten Optionen die 'Eingabeaufforderung'.

Führen Sie jetzt nacheinander folgende Befehle aus:

  1. bootrec /fixmbr
  2. bootrec /fixboot
  3. bootrec /rebuildbcd

Danach starten Sie diskpart und aktivieren die Boot-Partition. Nach einem Reboot sollte der Rechner wie gewohnt starten.

Windows 10 - Die für das System reservierte Partition konnte nicht aktualisiert werden

tools

Dazu muß das Aktiv-Bit auf der 'Start Partition' gelöscht werden!
  • Datenträgerverwaltung, über das Kontextmenü auf C: die Partition als aktiv markieren.
  • !ACHTUNG! Damit wird die Startpartition inaktiv, mit dem Tausch des Activ-Bit startet der Rechner nicht mehr!
  • also sofort das Windows 10 setup starten!

Security News von heise

heise Security

News und Hintergrund-Informationen zur IT-Sicherheit

Top-News von heise

heise online Top-News

Nachrichten nicht nur aus der Welt der Computer